Newsletter abonnieren!
 de.groups.yahoo.com

 

Neuere Steuern.

Projekte für die Zukunft.

  


In der Norddeutschen Allgemeinen Zeitung wird eine Katzensteuer angeregt. Die Katze sei dem Vogel schädlich, und es empfehle sich, sie zu besteuern und jede zu erschießen, die ihne Katzenmarke auf der Mäuse- oder Rattenjagd oder sonstwo angetroffen würde.

Wir glauben, auf den Standpunkt dieses Steuerfreundes uns stellend, noch folgende Tiere zu finanzieller Ausbeute empfehlen zu sollen.

Die Spinne. Dieselbe ist dem Fliegenbestande ungemein schädlich, wird aber trotzdem in vielen Häusern geduldet. eine Spinnensteuer würde diesem Unwesen ein Ende machen, indem jedes Netz, welches keine Marke trägt, einfach beseitigt würde.

Die Singvögelsteuer. In vielen Familien werden Singvögel gehegt, die, abgesehen von Zucker und Samen, unter den Mehlwürmern arge Verwüstungen anrichten. Eine Steuer dürfte denselben bald Einhalt gebieten. Zur Controle empfehlen wir eine zierliche Vogelmarke, die von den Vögeln an einem blauen Bändchen zu tragen wäre.

Die Goldfischsteuer. Der Goldfisch wird in vielen Salons angetroffen, und er decimirt, von den Oblaten zu schweigen, in seinem Hafen die Ameiseneier bedenklich. Eine Goldfischsteuer ist allein im Stande, für die bezeichneten Eier eine Schonzeit herbeizuführen. Die Marke wäre den Fischen einfach auf die Schuppen zu brennen.

Die Entensteuer. Enten ruiniren in empflindlichster Weise die Froschzucht und fügen den Regenwürmern unermeßlichen Schaden zu. Hier würde die Steuer nur segensreich wirken.

Zusatz 1. Es muß den Behörden überlassen bleiben, die Einführung geeigneter Schnabelkörbe für die Singvögel und Enten anzuordnen.

Zusatz 2. Nach Einführung der Katzensteuer wäre auch die Mausefallensteuer in reifliche Erwägung zu ziehen. Die Falle schädigt in mancher Beziehung die Entwickelung der Ratten und Mäuse, die wohl auch nicht ohne Nutzen sind, und wir glauben, daß die Besoldung der Fallenfänger den Ertrag der Fallenmarken nur wenig beeinträchtigen wird.


 
 
 (aus: Nr. 29, 12. Jahrgang, 18. Juli 1879)

Newsletter abonnieren!
de.groups.yahoo.com